Spirituelles Stressmanagement – das ganzheitliche Coaching
Raunächte
02
JAN
0

Sie spielen so viele Rollen in Ihrem Leben, kommen Sie immer wieder nach Hause, um sich zu erholen. Spiritualität übt keine Autorität aus, sie gibt Beispiel. Das, was wir in uns erleben drückt sich ganz selbstverständlich in unseren Handlungen aus.

 

Liebe Leserinnen und Leser,

während ich über diesen Zeilen sitze, liegt die Welt vor meinem Fenster unter einer weißen Decke und träumt womöglich schon vom Frühling. Aus der östlichen Mystik ist uns überliefert, dass Gott in den Steinen schläft, in den Pflanzen atmet, in den Tieren träumt und im Menschen erwacht.  

Im europäischen Brauchtum kennen wir die Raunächte, die zwölf Nächte um den Jahreswechsel  herum. Das ist die Zeitspanne zwischen der Wintersonnenwende und dem 6. Januar, dem Fest der Heiligen Drei Könige.
Der tiefe Winter als Zeit des Rückzugs der Natur bietet sich auch für die Seele als Rückzugsraum an. Innehalten, Abstand gewinnen, zur Ruhe kommen. Die Ereignisse des vergangenen Jahres Revue passieren lassen – sie würdigen, wertschätzen und verabschieden und dort, wo wir mit Erfahrenem mitunter noch hadern und zaudern, müssen wir lernen, das bereits Geschehene zu akzeptieren. Für unsere Seele ist das notwendig.
Wir müssen Raum schaffen für das kommende neue Jahr, für das Leben.
Betrachten Sie diese Tage als besondere Tage, es sind Tage ‚außerhalb der Zeit‘ – nicht nur weil zwischen Mond und Sonnenkalender eine Differenz von 11 Tagen, bzw. 12 Nächten vorliegt, sondern weil Sie sich Ihrer Seele zuwenden. Sich einmal  im Jahr in dieser besonderen Zeit von allen Verpflichtungen soweit als möglich zurückzunehmen, um Stille zu erfahren, durchzuatmen, Belastendes abzugeben oder loszulassen, den eigenen Gefühlen und Emotionen Raum geben, um sich auszudrücken, mitzuteilen, um frei zu sein für das Leben. Die Seele braucht das.

Nehmen Sie sich die Zeit für die innere Einkehr, die meiste Zeit unseres Lebens widmen wir ohnehin Äußerlichkeiten. Jetzt ist Ihre Zeit! Besuchen Sie einen Ort der Stille, machen Sie einen langen Spaziergang oder nehmen Sie sich eine Auszeit – tanken Sie Kraft und Energie in einem Stille Retreat.
Lernen Sie auf Ihre Seele zu hören und zu schauen, niemand sonst kann das für Sie tun. Der ‚göttliche Funke‘ wohnt in jedem von uns, aber nur Sie selbst können ihn in sich entdecken. 

Sie möchten bei Erscheinen des nächsten Blogs benachrichtigt werden? Bitte hier klicken.


ZURÜCK

Comments
No comments
47 2

Leave a Reply
Name
Email
Comment
COMMENT
Inspiration für den Tag
Was nicht geschehen soll, wird niemals geschehen, wie sehr man sich auch darum bemüht. Und was geschehen soll, wird bestimmt geschehen, wie sehr man sich auch anstrengt, es zu verhindern. Das ist gewiss. Weise zu sein bedeutet daher, still zu bleiben.
weiterlesen...
Ramana Maharshi
Das Buch
Atempause Jetzt! Spirituelles Stressmanagement nach Sri Sri Ravi Shankar Regina Bönsel Früher mag es ausreichend gewesen sein, mit Hilfe von Zeitmanagement das eigene Leben zu optimieren. Doch ein ruheloser, gestresster Geist kreist mit den Gedanken um das Negative, sieht überall nur Probleme.
JETZT KAUFEN